Noise Suppression

Kapselrauschen, elektrisches Rauschen, elektronisches Rauschen und akustische Umgebungsgeräusche werden aus dem Mikrofonsignal entfernt. Ebenfalls können Lautsprechersignale so vorverarbeitet werden, dass beim Abspielen eines Signals das Rauschen reduziert wird. Störende Signalkomponenten werden minimiert, indem wahrnehmungsbasierte Prinzipien zur Anwendung kommen.

Rauschunterdrückung bis zu 25 dB
algorithmische Verzögerung 2 bis 10 ms

De-Reverb

Kostengründe führen oft zu Einschränkungen in der Signalverarbeitung, da nur ein einzelnen Mikrofon zur Anwendung kommen kann. Diese schnell konvergierende Technologie reduziert die Verhallung und andere nicht stationäre Signalanteile in einkanaligen Audiosignalen.

Konvergenz sofort
Hallunterdrückung bis zu 20 dB
algorithmische Verzögerung 2 bis 10 ms

Beamforming

Unsere patentierten Algorithmen des auf mehreren Mikrofonen basierenden Beamforming und der nicht-stationären Rauschunterdrückung ermöglichen einen ungekannten Grad an Komfort in Kommunikationsanwendungen. Diese Technologie nutzt zwei Mikrofonkapseln und ermöglicht damit die Unterdrückung von nicht-stationären Umgebungsgeräuschen, die Enthallung und verbesserte Freisprechanwendung.

Direktschallunterdrückung bis 20 dB
Hallunterdrückung bis 20 dB
Array Typ klein, 2 oder 3 Mikrofone
Mikrofontyp Omni, Druckgradient
algorithmische Verzögerung 2 bis 10 ms

Acoustic Echo Control

Unsere patentierte Lösung zur akustische Echounterdrückung ist in einer Vielzahl von Szenarien anwendbar: in professionellen Teleconferencing-Systemen, Heimcomputern, Tablets und Telefonen. Durch ihre geringen Systemanforderungen eignet sich diese Technologie für die Anwendung in Freisprechanlagen und Mobiltelefonen sowohl für normale Telefonie als auch für Breitbandkommunikation. Das Spektrum der Fähigkeiten von Acoustic Echo Control reicht bis zu modernsten high-end Telekonferenzanwendungen, indem es Abtastraten von bis zu 48 kHz unterstützt, in Stereo oder in Multikanal.

Echounterdrückung bis zu 80 dB
Audiodelay I/O bis zu 500 ms
Delayschätzung kontinuierlich
Modellierung Nicht-Linearität An/Aus/Auto
Doubletalk ja
Anfangskonvergenz sofort
algorithmische Verzögerung 2 bis 10 ms
Time-Jitter Kontrolle bis 20% pro Frame
Sättigungserkennung An/Aus

Gain Control

Von grosser Wichtigkeit für Freisprecheinrichtungen, justiert Auto Gain Control (AGC) automatisch die Verstärkung eines Mikrofonsignals auf ein voreingestelltes Zielniveau. Soweit vorhanden, arbeitet unsere AGC nahtlos mit der programmierbaren Verstärkung der Hardwareplattform oder der Wandler zusammen. Dies geschieht mittels einer callback-Funktion, die dem Nutzer offen steht. Ein Limiter stellt sicher, dass dabei keine Übersteuerung im Signalpfad auftritt.

Ein Kompressor/Limiter, speziell entwickelt für kleine Lautsprecher und Sprachsignale, reduziert Nichtlinearitäten und verbessert das Ergebnis bei hohen Signalpegeln.

Schnelle Verstärkungsregelung -12 bis 12 dB
Langsame Verstärkungsregelung -20 bis 20 dB
Hardware Verstärkungsregelung über ganzen Frequenzbereich der Hardware
Erkennung Voice activity Near-end, optional Far-end
Kompressor An/Aus, Rate 1 bis 20
Limiter An/Aus
algorithmische Verzögerung 0 bis 10 ms

Sampling Rate Conversion

Sehr oft tritt in der Signalverarbeitung das Problem auf, dass Analog-Digital-Wandler (ADC oder DAC) auf anderen Abtastfrequenzen laufen als die Signale, die sie verarbeiten sollen. In diesen Fällen ist Illusonic’s Algorithmusfamilie von Abtastratenwandlern (down/up/re) eine grosse Hilfe.


Time Drift Control

Es ist fast der Normalfall, dass in der Audiosignalverarbeitung die Synchronisation der Taktgeber von eingehenden und ausgehenden Signalen nicht perfekt mit der Taktung der benutzten Analog-Digital-Wandler im Einklang steht. Hoch flexible time-drift control sorgt dafür, dass Illusonic Voice Technologien auch unter den widrigen Umständen der alltäglichen Anwendung perfekt funktionieren.


Calibration

Auch ein perfekter Lautsprecher oder ein hochwertiges Mikrofon besitzen keinen flachen Frequenzgang. Dies hängt z.B. vom Gehäuse des Gerätes ab, in welcher Weise das Modul in das Gehäuse gebaut ist und von anderen Einschränkungen in der praktischen Umsetzung.
Illusonic bietet dazu hochentwickelte Softwarewerkzeuge an, die mittels parametrischen Equalizern den effektiven Frequenzgang eines Lautsprechers oder eines Mikrofons in einem Gerät optimieren. Messungen mit mehreren Messpunkten garantieren eine robuste Optimierung.